Verband der Osteopathen Deutschland folgen

Pressemitteilungen Alle 12 Treffer anzeigen

„Osteopathie ist fester Bestandteil der medizinischen Versorgung“ / 25 Jahre Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V.: Größter Berufsverband feiert Jubiläum

„Osteopathie ist fester Bestandteil der medizinischen Versorgung“ / 25 Jahre Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V.: Größter Berufsverband feiert Jubiläum

Pressemitteilungen   •   Nov 29, 2019 14:27 CET

​Wiesbaden. Osteopathie boomt: Knapp 12 Millionen Bundesbürger waren laut aktueller Forsa-Umfrage schon beim Osteopathen; vom Säugling bis zum Hochbetagten. Als 1994 der erste Bundesverband für Osteopathen Deutschlands gegründet wurde, konnte niemand ahnen, wie sich die Osteopathie und der berufspolitische Weg für Osteopathen entwickeln würden. 25 Jahre später feiert der der VOD Jubiläum.

VOD-Patientenbeauftragte: „GMK-Beschluss zur Osteopathie in Deutschland wichtiger Schritt zu mehr Patientensicherheit und Verbraucherschutz“

VOD-Patientenbeauftragte: „GMK-Beschluss zur Osteopathie in Deutschland wichtiger Schritt zu mehr Patientensicherheit und Verbraucherschutz“

Pressemitteilungen   •   Jun 19, 2019 15:42 CEST

Marianne Salentin-Träger, Patientenbeauftragte des mit 4.600 Mitgliedern größten Verbandes der Osteopathen in Deutschland (VOD) e.V., zeigt sich erfreut über den Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) zur Osteopathie. Die Gesundheitsminister aller Bundesländer hatten sich auf ihrer diesjährigen GMK in Leipzig einstimmig für mehr Patientenschutz und Rechtssicherheit stark gemacht.

Neu: Patientenbeauftragte für Osteopathie beim VOD / Interview mit Marianne Salentin-Träger : „Stimme des Patienten muss auch in der Politik wahrgenommen werden“

Neu: Patientenbeauftragte für Osteopathie beim VOD / Interview mit Marianne Salentin-Träger : „Stimme des Patienten muss auch in der Politik wahrgenommen werden“

Pressemitteilungen   •   Jan 11, 2019 10:00 CET

Marianne Salentin-Träger, seit vielen Jahren überzeugte Osteopathiepatientin, ist die erste Patientenbeauftragte für Osteopathie in Deutschland. Der VOD berief die 57-jährige Inhaberin einer PR-Agentur in sein neu gegründetes Kuratorium. In einem Interview beschreibt sie ihre Aufgaben und Ziele.

​Berufsverbände VOD und BVO zur Fachkräfteengpass-Analyse:  Osteopathie durch eigenes Berufsgesetz regeln  – Physiotherapie stärken

​Berufsverbände VOD und BVO zur Fachkräfteengpass-Analyse: Osteopathie durch eigenes Berufsgesetz regeln – Physiotherapie stärken

Pressemitteilungen   •   Aug 03, 2018 15:07 CEST

„Die Fachkräfteengpass-Analyse hat den Handlungsbedarf offengelegt, um die Physiotherapie zukunftsfest zu machen. Eine zukunftssichere Physiotherapie, bei der Physiotherapeuten von ihrem Verdienst auch leben können, ist elementar wichtig für die Versorgungssicherheit im deutschen Gesundheitssystem“, kommentieren die Vorsitzenden der beiden größten deutschen Osteopathieverbände.

News 2 Treffer

Patientenschutzorganisation fordert Berufsgesetz für Osteopathen

News   •   Jun 24, 2016 11:43 CEST

Die Bürger Initiative Gesundheit e.V. unterstützt in einer aktuellen Pressemitteilung die Forderungen des VOD nach einem Berufsgesetz für Osteopathen auf Bundesebene. „Es kann nicht sein, dass der Bundesgesetzgeber hier eine wichtige Entwicklung verschläft und Patienten nicht wissen, in wessen Behandlung sie sich begeben", so Wolfram-Arnim Candidus, Präsident der Patientenschutzorganisation.

Berufsbild des Osteopathen jetzt online und gedruckt verfügbar

Berufsbild des Osteopathen jetzt online und gedruckt verfügbar

News   •   Feb 05, 2016 11:43 CET

​Das gemeinsam von der Konsensgruppe Osteopathie entwickelte Berufsbild des Osteopathen liegt nun übersichtlich gestaltet in gedruckter Form vor und ist online abrufbar: www.osteopathie.de/osteopathie-berufsbild. Das Ziel: Der Beruf Osteopath muss als eigenständiger Heilberuf mit Primärkontakt durch eine bundesgesetzliche Regelung anerkannt werden.

Dokumente 1 Treffer

Positionspapier der Konsensgruppe zum Thema Berufsgesetz für Osteopathen

Der Beruf Osteopath muss als eigenständiger Heilberuf mit Primärkontakt durch eine bundesgesetzliche Regelung anerkannt und das für die Patientensicherheit notwendige hohe Niveau der Aus- und Weiterbildung festgeschrieben werden. Diese Meinung vertreten sechs Osteopathie-Organisationen und Berufsverbände als so genannte Konsensgruppe in einem Positionspapier.