Verband der Osteopathen Deutschland folgen

„Osteopathie ist für mich eine wundervolle Möglichkeit, meinem Körper zu helfen“

News   •   Apr 19, 2018 07:30 CEST

Dr. Wilhelm Schmidt (r.) ist froh, dass ihm der Münchener Osteopath Sigmund Zaruba bei seinen Beschwerden helfen konnte. Foto: Nadja Cavallaro

Anlässlich der International Osteopathic Healthcare Week vom 15. bis 22. April berichtet der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. täglich in Interviews und Texten über erfolgreiche Osteopathie-Behandlungen, um die Bedeutung der Osteopathie im deutschen Gesundheitssystem zu unterstreichen. Heute beschreibt Patient Dr. Wilhelm Schmidt (62), wie ihm  beim Münchener Osteopathen Sigmund Zaruba geholfen wurde.

VOD: Herr Dr. Schmidt, mit welchen Beschwerden haben Sie Ihren Osteopathen Sigmund Zaruba aufgesucht?

Dr. Wilhelm Schmidt: Mein rechter Arm begann einzuschlafen, tagsüber, ohne erkennbaren Anlass, zum Teil schmerzhaft. Schreiben fiel mir schwer, die Taubheitsgefühle nahmen immer mehr zu. Nachdem ich gute Erfahrungen mit Osteopathie gemacht hatte, habe ich die Konsultation eines Arztes hintangestellt und habe mich direkt an Herrn Zaruba gewandt.

VOD: Was ist nach der ersten Osteopathiebehandlung passiert?

Dr. Wilhelm Schmidt: Zu meiner großen Freude haben sich die Schmerzen und Taubheitsgefühle innerhalb eines Tages deutlich gebessert. Ich war beruhigt, auf dem richtigen Weg zu sein.

VOD: Herr Zaruba, was haben Sie bei der Anamnese und der osteopathischen Untersuchung festgestellt und wie behandelt?

Sigmund Zaruba: Die Beschreibungen von Herrn Dr. Schmidt lenkten meine Aufmerksamkeit hauptsächlich auf die so genannte Thorax-Apertur (obere Öffnung des Brustkorbes). Die Untersuchung, wie zum Beispiel der Hochstand der ersten Rippe auf der rechten Seite, bestätigte den Verdacht. Die beschriebenen Schmerzen bzw. Beschwerden konnten durch diverse Tests auch direkt provoziert werden. Damit war der Behandlungsansatz gefunden, und es wurden u.a. die erste Rippe, der Brustkorb sowie diverse Hals- und Schultermuskel behandelt.

VOD: Herr Schmidt, wie fühlen Sie sich heute? Und was bedeutet Osteopathie für Sie?

Dr. Wilhelm Schmidt: Heute sind meine Beschwerden zum großen Teil verschwunden. Osteopathie ist für mich eine wundervolle Möglichkeit, meinem Körper zu helfen und ihm etwas zu geben, was er offensichtlich braucht, wovon ich als rationaler Mensch aber manchmal keine Ahnung habe.

VOD: Vielen Dank für das Interview und gesundheitlich alles Gute!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy