Verband der Osteopathen Deutschland folgen

Innovationspreis Osteopathie auf 2016 verschoben

News   •   Mär 26, 2015 15:21 CET

Die für Anfang April geplante Überreichung des ersten „Innovationspreises Osteopathie“ entfällt. „Es haben sich viel zu wenig Teilnehmer angemeldet“, bedauert Veranstalter Stefan Schöndorfer aus Scheidegg. Stattdessen ist nun ein neuer Verlauf geplant: „Mit freundlicher Unterstützung der Fachzeitschrift Osteopathische Medizin (OM) haben wir den Ablauf des Innovationspreises neu gestaltet und können nun mit Hilfe der Leser der Zeitschrift deutlich mehr Osteopathen in die Wahl des innovativsten Osteopathen einbinden“, so das Mitglied des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. Dazu stellen die fünf von der Jury ausgewählten Kandidaten in Heft 2-2015 der OM ihre Konzepte als Zusammenfassung vor. Die Leser stimmen darüber ab, welche drei Konzepte sie als ausführlichen Artikel in Heft 4-2015 der Fachzeitschrift lesen wollen.

Die Wahl des innovativsten Osteopathen erfolgt dann im Frühjahr 2016. „Hier können die drei Kandidaten unter Beweis stellen, wie praxistauglich ihr Konzept als Tagesworkshop ist“, so Stefan Schöndorfer. Die Teilnehmer der drei Workshops stimmen darüber ab und wählen so den innovativsten Osteopathen. Auch der zweit- und drittplatzierte Kandidat werden prämiert.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.